Lateinische Vokabeln im Deutschen

面白い単語・フレーズ

Allzu häufig stößt man im Alltag auf sprachliche Probleme: Man möchte z.B. etwas bestimmtes ausdrücken, kennt aber die passenden Vokabeln nicht bzw. hat den Ausdruck nicht bei der Hand. Dann kann man aber immerhin noch umschreiben, d.h. andere Worte zu Hilfe nehmen. Um wie viel schwerer bis unmöglich erscheint es aber, über Geschichte in einer anderen Sprache zu sprechen! Vor allem Namen, die in jeder Sprache gleich sein sollten, klingen plötzlich ganz anders!

Nehmen wir als Beispiel die Geschichte des antiken Roms:

Wie oft findet man in Europa noch sogenannte Thermen, eine spezielle Form der europäischen heißen Quelle. Die Römer der Antike haben Thermen gebaut, die stets mit heißem Wasser versorgt wurden. Das Wasser wurde nicht immer – wie in Japan – durch Vulkane erhitzt, sondern konnte auch über Aquädukte (Kanäle) weit transportiert werden. Der Singular ist übrigens Therme, die (f.) und Aquädukt, der (m.).

Ein heute auch noch gebräuchliches Wort ist Forum. Das Forum bezeichnete im antiken Rom den Ort, wo die Bürger sich versammelt haben, um z.B. Neuigkeiten zu erfahren oder sich auszutauschen. In Rom nannte man das Forum Romanum. Auch heute noch verwendet man das Wort Forum, um einen Ort auf einer Webseite zu bezeichnen, wo Leute frei schreiben können. Solche Leute nennt man dann häufig Foristen.

Darüber hinaus sind manche lateinischen Aussagen Sprichwörter geworden: In Deutschland kennt nämlich wohl jeder den Spruch: “Die Würfel sind gefallen.” Das Sprichwort bezeichnet eine Situation, in der die, manchmal riskante, Entscheidung getroffen wurde und man nicht zurück kann. Der Spruch stammt von Cäsar, dem römischen Feldherrn, nachdem er entschlossen hat, nach Rom zu marschieren. Im Original heißt es “Alea iacta est”, was eigentlich “Der Würfel ist geworfen” bedeutet.

Beispiel: “Der Flug nach Deutschland ist gebucht. Nun sind die Würfel gefallen.”

Ein ebenfalls auf Cäsar zurückgehender Spruch ist: “Nun haben wir den Rubikon überschritten.” Im Deutschen bezeichnet man damit für gewöhnlich eine wichtige, ernste oder riskante Entscheidung, die soeben getroffen worden ist. In jedem Fall stellt es eine Zäsur – in welcher Hinsicht auch immer – dar.

Beispiel: “Nun beantrage ich mein Working-Holiday-Visum, damit ist der Rubikon überschritten.”

関連記事