Prinzessin Orihime

ドイツ語表記

Prinzessin Orihime und der Kuh-Hirte Hikoboshi

Geschichte aus Japan in leichtem Deutsch (A1)

Tentei ist der Sternen-König.
Er hat eine wunderschöne Tochter. Sie heißt Orihime.
Orihime kann sehr gut weben.
Orihimes Vater ist sehr stolz, denn seine Tochter webt sehr schöne Kleider.
Orihime muss immer weben. Sie darf nichts anderes machen.
Sie ist sehr traurig. Sie denkt: “Ich werde nie einen Liebsten finden!”

Orihime2b

 

Orihimes Vater sucht einen Mann für seine Tochter.
Er findet den Kuh-Hirten Hikoboshi.
Hikoboshi lebt auf der anderen Seite vom Fluss.
Orihime und Hikoboshi heiraten. Sie sind sehr glücklich zusammen.
Orihime vergisst den Webstuhl. Sie webt keine Kleider mehr.

Der König Tentei ist sehr böse.
Er sagt: “Orihime, du sollst deine Arbeit machen!”
Tentei trennt Orihime und Hikoboshi.
Tentei sagt: “Orihime, du musst auf der einen Seite vom Fluss leben!
Hikoboshi, du musst auf der anderen Seite vom Fluss leben!”

Aber der Fluss ist nicht normal.
Er fließt durch das Sternen-Königreich.
Der Fluss ist die Milchstraße.
Orihime und Hikoboshi könen nicht über die Milchstraße gehen.
Orihime ist sehr traurig. Sie vermisst Hikoboshi.
Sie webt wieder viele Kleider. Aber Orihime weint.
Die Tränen machen die Kleider ganz nass.

Der König Tentei sagt: “Du machst die Kleider schmutzig.”
Tentei sagt auch: “Du vermisst Hikoboshi sehr. Also gut.
Du darfst Hikoboshi jedes Jahr einmal sehen.”
Orihime sieht Hikoboshi am siebten Tag im Juli.
Der Fährmann vom Mond fährt Orihime über den Fluss.
Orihime3

 

Manchmal webt Orihime keine guten Kleider.
Tentei ist dann böse und befiehlt:
“Es soll viel regnen!”
Der Fluss hat dann zu viel Wasser und der Fährmann kommt nicht.
Aber alle Elstern aus Japan fliegen zu Orihime.
Die Vögel bauen eine Brücke.
Orihime geht über die Brücke und sie trifft Hikoboshi.
Der König Tentei kann nichts machen.

Orihime1

関連記事